Morddrohungen gegen Sevim Dağdelen und Sarya Ataç sind ein Angriff gegen uns alle!

In den letzten Tagen haben erneut Mitglieder unserer Partei Morddrohungen erhalten. Diese Drohungen türkischer Rechtsextremer richten sich gegen unsere Bundestagsabgeordnete Sevim Dağdelen und unsere Kandidatin zu den laufenden hessischen Kommunalwahlen, Sarya Ataç. Sie sind politisch motiviert. Sie sind auch ein Angriff auf uns als DIE LINKE und sie sind ein Angriff auf das friedliche demokratische Weiterlesen …

Zu den heutigen Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder zur Corona-Pandemie

Das Bedürfnis der Menschen nach Lockerungen ist sehr nachvollziehbar. Aber die Pandemie ist noch lange nicht unter Kontrolle. Die Infektionszahlen sind noch immer viel zu hoch, steigen wieder, die neuen ansteckenderen Virus-Varianten verbreiten sich. Die Politik ist in der Pflicht, alles zu tun, um sicheres Öffnen zu ermöglichen. Das schuldet sie den Menschen, aber auch Weiterlesen …

Deutsche Wohnen & Co. enteignen: Für ein Ende des (Mieten-)Wahnsinns

Katja Kipping sagt: "Berlin hat mit dem Mietendeckel gezeigt, dass die Mietenexplosion kein Schicksal ist. Nun macht die Bewegung gegen den Mietenwahnsinn Nägel mit Köpfen und will den großen Miethaien ein für allemal das Handwerk legen. Das finde ich großartig! Deshalb werde ich auch selbst am Freitag an der öffentlichen Unterschriftenaktion am Kottbusser Tor teilnehmen. Weiterlesen …

Drohungen türkischer Faschisten gegen Mitglieder der Partei DIE LINKE

Wie wir erfahren mussten, sind erneut Mitglieder unserer Partei, die sich gegen die Repression in der Türkei engagieren, von Morddrohungen betroffen. Hier wird ein Muster sichtbar: So bald die Repressionen gegen die HDP in der Türkei erneut verschärft werden, nehmen auch hierzulande die verbalen Attacken gegen Unterstützerinnen und Unterstützer der HDP zu, ob in den Sozialen Weiterlesen …

Maas muss Repressionen gegen die HDP verurteilen

Ich fordere Außenminister Heiko Maas auf, jetzt endlich offen und unmißverständlich die anhaltenden Angriffe auf frei gewählte Abgeordnete der oppositionellen HDP-Partei in der Türkei zu verurteilen. In den letzten Tagen wurden hunderte Mitglieder der HDP-Partei verhaftet, neun HDP-Parlamentariern soll jetzt die Immunität aberkannt werden. Es ist nicht hinnehmbar wie Staatspräsident Erdoğan weiterhin die demokratischen Grundrechte Weiterlesen …

Wohnraumoffensive: Grundrecht auf Wohnen nicht Immobilienkonzernen überlassen

Vor drei Jahren hat die Kanzlerin mit viel Tamtam zur Wohnraumoffensive geladen. Passiert ist seitdem praktisch nichts. Es gibt heute weniger statt mehr Sozialwohnungen, die die Mieten steigen weiter. Wohnen ist aber ein Grundrecht. Das Gemeinwesen ist in der Pflicht, bezahlbaren Wohnraum für alle verfügbar zu machen. Mit Grundbedürfnissen der Menschen dürfen keine Geschäfte gemacht Weiterlesen …

KSK-Munitions-Rückgabe: Rücktritte oder Auflösung

Ich möchte wissen, wie es zu dieser Waffen- und Munition-Rückgabe-Amnestie kommen konnte. Wer hat diese Amnestie-Möglichkeit angeordnet und wer wurde darüber im Verteidigungsministerium informiert? Wie bewertet das Verteidigungsministerium die Situation, dass weit mehr Waffen und Munition als vermisst gemeldet wurden im Rahmen dieser Amnestie zurückgegeben wurden? Welche Strafverfahren wurden bisher gegen Waffen- und Munitionsdiebstahl beim Weiterlesen …

Welttag der sozialen Gerechtigkeit: Der Staat muss den Rahmen vorgeben

Das aktuelle Thema des Welttages für soziale Gerechtigkeit, die Gerechtigkeit in der digitalen Wirtschaft, ist hochaktuell. Die boomenden Digital-Plattform-Unternehmen umgehen Arbeitnehmerrechte und Steuern. Abseits der Hippen IT-Szene entwickelt sich ein neues Proletariat gering bezahlter Online-Arbeitskräfte. Die digitale Teilhabe trägt unter Pandemiebedingungen verschärft zur Spaltung zwischen Regionen mit gutem Internetanschluss und weißen Flecken auf dem Land, Weiterlesen …

Freigabe von Impfstofflizenzen muss nächster Schritt sein

Die SPD bestellt jetzt einen Sonderbeauftragten für die Impfstoffproduktion in der Corona-Krise. Die letzten Wochen haben sehr deutlich gemacht, dass die Bundesregierung mehr tun muss. Wenn Olaf Scholz das jetzt auch erkennt, ist das ja schon mal ein gutes Zeichen. Wenn er das Problem tatsächlich lösen will, sollte er jetzt an die Lizenzen für die Weiterlesen …

Kein Kahlschlag, keine Standortschließungen – Rettungsschirm für Industriearbeitsplätze!

Es ist einfach nicht zu akzeptieren, dass die Kosten der Krise auf die Beschäftigten abgewälzt werden. Die Corona-Krise und der notwendige Umbau der Automobilindustrie werden von der Unternehmerseite missbraucht, um Stellenabbau und Standortverlagerungen zu rechtfertigen. Was notwendig wäre, ist aber eine sozial-ökologische Transformation, die die Beschäftigten mitnimmt. Dazu braucht es eine gemeinsame Strategie und das Weiterlesen …