Impfen statt Hamstern

Die Weltgesundheitsorganisation fordert vollkommen zu Recht, dass die reichen Länder noch mehr Impfdosen abgeben sollten. Stattdessen lagern Länder Impfdosen für Auffrischungsimpfungen ein. Auch Deutschland tut das, statt den Impfstoff dorthin zu liefern, wo er dringend benötig wird. Dieser Egoismus ist wirklich abstoßend.

Zudem ist es widersinnig, Impfstoff zu horten, jetzt, wo der Nachschub an Impfstoff in Deutschland gesichert ist. Deutschland sollte Leben retten statt zu hamstern.

In Deutschland sind erfreulicherweise jetzt Dreiviertel der Menschen vollständig geimpft, in vielen Ländern Afrikas nicht einmal zehn Prozent. Das ist weder fair noch gut für die erfolgreiche Bekämpfung der Pandemie.

Die alte wie die zukünftige Bundesregierung sollte endlich den Widerstand gegen die Freigabe der Impfpatente aufgeben und auf das Horten von Impfstoff verzichten. Impfstoffe sind Lebensversicherungen und sollten als solche öffentlich zugänglich sein. Dahinter muss das Gewinninteresse von Pharmakonzernen zurückstehen.

from DIE LINKE. https://www.die-linke.de/start/presse/detail/impfen-statt-hamstern/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.