Impfmobile: Bundesregierung stellt Gedankenspiele an statt zu handeln

Die Pandemie kostet vor allem Menschen mit wenig Geld und beengten Wohnverhältnissen Leben und Gesundheit. Das zeigen alle verfügbaren Daten deutlich.

Frau Giffey und Herr Laschet befürworten jetzt auch Impfmobile, die Menschen in sozial benachteiligten Stadtteilen Corona-Impfungen anbieten. Gut so. Aber warum tut es die Bundesregierung nicht längst? Warum redet sie nur?

Die Impfverordnung sieht ausdrücklich vor, auch Menschen vorrangig zu impfen, bei denen aufgrund der Lebensumstände ein deutliche höheres Infektionsrisiko besteht. Das weiterhin zu unterlassen, kommt einem stillen Krieg gegen die Armen gleich.

from DIE LINKE. https://www.die-linke.de/start/presse/detail/impfmobile-bundesregierung-stellt-gedankenspiele-an-statt-zu-handeln/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.