Immobilienmilliardär setzt bei Galeria Kaufhof Karstadt die Axt zum Kahlschlag an

Jede dritte Galeria Kaufhof Karstadt Filiale soll dicht machen. Dies mag das Vermögen Benkos, das sich auf rund 5 Milliarden US-Dollar beläuft, nicht ankratzen – Tausende von Verkäuferinnen und Verkäufern landen damit auf der Straße. Es ist unanständig, wenn Milliardäre wie Benko die Corona-Pandemie nutzen, um noch mehr Reichtum anzuhäufen. Kaufhäuser gehören zum Stadtbild, für viele Menschen ist der Online-Versand keine Alternative und gelernte Verkäuferinnen und Verkäufer leisten Arbeit, für die sie Respekt und guten Lohn verdienen. Ich finde, hier müssen die Regierungsverantwortlichen langsam mal ein Wort mitreden und die drohenden Entlassungen verhindern.

from DIE LINKE. https://www.die-linke.de/nc/start/presse/detail/immobilienmilliardaer-setzt-bei-galeria-kaufhof-karstadt-die-axt-zum-kahlschlag-an/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.